SIE WOLLEN QUALITÄT –
WIR BIETEN IHNEN GESICHERTEN STANDARD

Die DIN 14675 legt Anforderungen für den Aufbau und Betrieb von Brandmeldeanlagen und Sprachalarmanlagen unter Berücksichtigung der bauordnungsrechtlichen und feuerwehrspezifischen Anforderungen fest. Brandmeldeanlagen mit Aufschaltung zur Feuerwehr und Sprachalarmanlagen zur Alarmierung von Personen im Gebäude dürfen nur von entsprechend – nach DIN 14675 – zertifizierten Fachfirmen geplant, projektiert, montiert, in Betrieb genommen, abgenommen oder regelmäßig instand gehalten werden.

Die Gütegemeinschaft Leitungstiefbau ist ein Zusammenschluss von Fachbetrieben des Leitungstiefbaus aus der gesamten Bundesrepublik, die vor allem im Kabelleitungstiefbau tätig sind und sich in besonderem Maße der Qualität verschrieben haben.

Zertifikat "Arbeitsschutz mit System"

AMS BAU ist ein branchenspezifisches Arbeitsschutzmanagementsystem für Mitgliedsbetriebe der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft.

Gütezeichen Kanalbau

Das Gütezeichen Kanalbau gilt für die Herstellung und Instandhaltung von öffentlichen und privaten Abwasserleitungen und -kanälen und den zugehörigen Bauwerken beschrieben in DIN- bzw. DIN EN-Normen und den einschlägigen Regelwerken der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V (DWA).

Wir haben die Zertifizierung für AK1 erlangt.

Zertifikat TÜV Nord

Abschluss eines Überwachungsvertrages mit dem TÜV für Tätigkeiten nach dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG). Fachbetrieb ist, wer über die Geräte und Ausrüstungsteile sowie über das sachkundige Personal verfügt, durch die die Einhaltung der Anforderungen nach §62 Absatz 2 des Wasserhaushaltsgesetzes gewährleistet wird.

Zertifikat DQB "Präqualifikation"

Unter Präqualifizierung versteht man eine vorwettbewerbliche Eignungsprüfung entsprechend der in § 6 VOB/A definierten Anforderungen, bei der interessierte Unternehmen an öffentlichen Aufträgen nach speziellen Vorgaben unabhängig von einer konkreten Ausschreibung ihre Fachkunde und Leistungsfähigkeit vorab nachweisen.

 

 

Logo der Kiwa International Cert GmbH

Kiwa International Cert GmbH ist durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) für die Prüfung und Zertifizierung nach Dok. 18 und Dok. 17 des SCC-Regelwerks und Grundwissen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz zugelassen. 83 Mitarbeiter erhielten das Zertifikat „SCC – Zertifizierung inkl. Prüfung gemäß Dok. 18 für operativ tätige Mitarbeiter zum Einsatz auf Baustellen“. Ebenso wurden 53 Mitarbeiter zertifiziert gem. "SCC – Zertifizierung inkl. Prüfung gemäß Dok. 17 für operativ tätige Führungskräfte zum Einsatz auf Baustellen".