Hecker Bau GmbH & Co. KG mit dem Ingenieur- und Wasserbau unter dem Dach der Depenbrock Gruppe

Seit dem 1. April 2012 gibt es weitere Neuigkeiten: Die Gesellschaft Heinrich Hecker aus Oldenburg, ein traditionsstarkes mittelständisches Unternehmen, ist durch erhebliche Probleme bei Großprojekten wie zum Beispiel dem Jade-Weser-Port in Schieflage geraten. Zur Fortführung des kompetenzstarken Ingenieur- und Wasserbaus wird Depenbrock als Investor das Personal, die Geräte und das Know-How aus dem insolventen Unternehmen kaufen. Hecker wird unter dem Dach der Depenbrock Gruppe weitergeführt. Somit wird das Kompetenzspektrum des Bauens um ein weiteres Geschäftsfeld, den Wasser- und Ingenieurbau, erweitert. Es wird nach der Übernahme eine Umfirmierung in Hecker Bau erfolgen, um die Traditionsmarke wieder in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Folgende Projekte werden von Hecker Bau weitergeführt: Hochwasserschutz Cuxhaven, Seeschleuse Leer und das Gas- und Dampfturbinenkraftwerk (GuD-Anlage) in Bremen.